Mit Lean Management die Produktivität in der Fertigung um 25%+ steigern

Was bedeutet Lean Management bzw. schlanke Fertigung?

Schlanke Fertigung wurde ursprünglich aus dem Toyota Production System abgeleitet. Die Vermeidung von Verschwen­dungen ist das Hauptziel schlanker Fertigung. 

Es gibt folgende Verschwen­dungs­arten in der Produktion, die syste­ma­tisch verringert werden sollen :

  • Materi­al­be­we­gungen
  • Bestände
  • Bewegungen
  • Warte­zeiten
  • Nachbe­ar­beitung
  • Überpro­duktion
  • Korrek­turen wegen Fehlern /​Defekten

Beispiel sind z. B. Suchzeiten für Material oder Werkzeuge, ungenutzte Warte­zeiten in der Produktion, zu lange Rüstzeiten, unnötige inner­be­trieb­liche Trans­port­be­wegung oder Nachar­beiten wegen mangelnder Prozess­sta­bi­lität /​Qualität. Mit schlanker Fertigung /​Lean Production kann man die Produk­ti­vität und Qualität in der Produktion, im Lager oder Versand substan­ziell steigern. 

Dieses Gestal­tungs­prinzip zielt darauf ab, alle nicht-wertschöp­fenden Tätig­keiten innerhalb des Produk­ti­ons­systems zu elimi­nieren. Als wertschöp­fende Tätig­keiten werden hierbei Aktivi­täten bezeichnet, die den Wert des Produktes für den Kunden erhöhen. Nicht-wertschöp­fende Tätig­keiten sind demnach als Verschwendung zu betrachten.

Nach unserer Erfahrung steigt die Produk­ti­vität oft um 25 – 30 % gemessen an der benötigten Zeit für die Fertigung. Suchzeiten für Material und sonstige nicht produktiv genutzte Arbeitszeit bzw. Verschwen­dungen können durch Prozess­ver­bes­se­rungen syste­ma­tisch elimi­niert werden. Quali­täts­de­fekte gemessen als Parts per Million (PPM) lassen sich erfah­rungs­gemäß um ein Drittel bis zwei Drittel innerhalb eines halben Jahr reduzieren.

Mit Lean Management die Produktivität in der Fertigung steigern
Wie im Radsport gilt auch bei Lean Management /​schlanker Fertigung: Regel­mäßige Übung /​konti­nu­ier­liche Verbes­serung macht den Meister. 

Eingesetzte Werkzeuge und Methoden im Bereich schlanker Fertigung, um die Produktivität zu steigern

Unsere Experten haben jahrzehn­te­lange Indus­trier­fahrung, u.a. aus der Automo­bil­zu­lie­fer­industrie bzw. kennen das Danaher Business System.

Folgende praxis­er­probte Methoden /​Werkzeuge zur Prozess­op­ti­mierung und konti­nu­ier­lichen Verbes­serung, um die Produk­ti­vität zu steigern, setzen wir ein:

  • Strate­gi­scher Plan /​X‑Matrix
  • Wertstrom ‑Aufzeichnung und ‑Design VSM
  • Standard-Arbeit
  • 5S Ordnung & Sauberkeit
  • Total Produc­tivity Maintenance
  • Rüstzeit-Reduzierung
  • Supply Chain Management /​KANBAN
  • Problem­lö­sungs-Methoden
  • Visuelles Management
  • Optimierung auch von adminis­tra­tiven Prozessen

Neben Lean Management /​Production Beratung bieten wir auch Trainings und Workshops in schlanker Fertigung bzw. zu den oben genannten Methoden an. Wir analy­sieren dazu gemeinsam mit Ihnen und Ihren Mitar­beitern die Prozesse in Ihrem Unter­nehmen und identi­fi­zieren Verbes­se­rungs­po­ten­ziale. Neben den Trainings­un­ter­lagen werden auch weitere praxis­er­probte Arbeits­mittel zu den Werkzeugen zur Verfügung gestellt. Ziel ist die Identi­fi­zierung und Reduzierung von Verschwendung, um die Produk­ti­vität und damit das Unter­neh­mens­er­gebnis syste­ma­tisch zu steigern. Damit die einge­lei­teten Verän­de­rungen auch nachhaltig wirken und die Lean Denke ein Teil der Unter­nehmens-DNA-/-kultur wird, entwi­ckeln wir ein indivi­duell passendes KPI-Reporting (Key Perfor­mance Indicator) und begleiten unsere Mandanten in monat­lichen Abständen über einen längeren Zeitraum hinweg.